Hypnose ohne Worte

Das Simpson Protocol

Hypnose mit dem Simpson Protocol

Das Simpson Protocol in Bad Homburg

Die wirkungsvolle Methode für Patienten, die über ihr Problem nicht sprechen können oder wollen

In der traditionellen Hypnosetherapie ist es üblich, dass zunächst über das Thema des Patienten gesprochen wird und der Therapeut über das Anliegen Bescheid weiß. Für manche Menschen und ihre Themen ist es jedoch schwer, über sich und ihre Erlebnisse und Emotionen zu sprechen. Die Methode „Simpson Protocol“ ermöglicht dem Patienten, sein Problem für sich zu behalten.

Das Unterbewusstsein und seine Funktion

Die meisten unserer Konflikte haben ihre Ursache im Unterbewusstsein, wo sie auch gelöst werden müssen. Ist das bewusstsein sehr aktiv (im normalen Tageszustand), können gewisse Blockaden nicht bearbeitet werden, da die Beteiligung des Bewusstseins zu Widerständen und Umdeutungen führen kann. Die Hypnose nutzt deshalb den Trancezustand für die Therapiearbeit, dann in diesem Zustand das Unterbewusstsein ohne Blockade durch das Bewusstsein angesprochen werden kann. 

Das Edaile-Stadium – der tiefe Hypnosezustand während der Arbeit mit dem Simpson Protocol

Bei dem „Esdaile Stadium“ handelt es sich um einen besonders tiefen Hypnosezustand, in dem das Bewustsein des Patienten kaum noch aktiv ist. Der Patient ist nach innen gewandt und zeigt sich fokussiert auf sein Thema. Er spricht nicht mehr mit dem Therapeuten, lediglich über ideomotorische Signale wird kommuniziert.

Burnout Prävention mit Hypnose
Hypnose ohne Worte

Interaktion durch Ideomotorik

Die Kommunikation zwischen Therapeut und Patient

Mit Hilfe ideomotirischer Signale, insbesondere durch Fingerbewegungen, gelingt es dem Hypnotiseur, dem Klienten Anweisungen zu geben bzw. vom Patienten Feedback und Antworten zu erhalten. Weitere interaktive Elemente für den Ausdruck von Ja- / Nein-Signalen sind Kopfnicken-u. schütteln, Stirnrunzeln, Bewegungen der Extremitäten oder auch Bewegungen von Augenbrauen und Mundwinkel. 

Die 60 bis 90-minütigen Sitzungen finden idealerweise im wöchentlichen Abstand statt. Das Erstgespräch ist kostenlos und unverbindlich.

Ängste / Zwänge
Missbrauchserfahrungen
Essstörungen
Raucherentwöhnung
Depressive Verstimmungen
Panikattacken
Schlafstörungen
Verspannungen/Kopfschmerzen
Impotenz/sexuelle Unlust

Die Vorteile des Simpson Protocol Bad Homburg

Schamgefühle bleiben aussen vor

Ihr Thema bleibt bei Ihnen. Sie müssen während der Behandlung nicht über das „Problem“ sprechen, sondern können über die Verwendung von „Ja“- / „Nein“-Signalen mit mir als Therapeuten kommunizieren. Dies führt dazu, dass Themen direkter ohne Scham angesprochen und bearbeitet werden können, ohne, dass Worte und Interpretationen die therapeutische Arbeit „verwässern“.

Weniger Sitzungen durch die hohe Effizienz und Intensität pro Behandlung

Meistens sind im Rahmen des Simpson Protocol nur wenige Behandlungen notwendig, da sich der Prozess pro Sitzung sehr intensiv gestaltet. Insofern rechnet man mit einem Zeitaufwand von ca. 3 Stunden, dafür jedoch mit weniger Folgesitzungen. In vielen Fällen können Themen bereits in einer Sitzung nachhaltig verändert werden.

Machen Sie hier Ihren telefonischen Beratungstermin.

  1. Sie tragen in den Kalender Ihren Wunschtermin ein
  2. Sie erhalten zu diesem Wunschtermin einen Anruf von VitaSymbio
  3. In dem Gespräch klären wir Ihr Anliegen und klären Sie über die Möglichkeiten und Konditionen einer Behandlung bzw. eines Coachings auf
  4. Dieses Gespräch ist absolut kostenlos und unverbindlich.
  5. Erst, wenn Sie entschieden haben, einen weiteren Termin zu buchen, entstehen Kosten durch die Inanspruchnahme einer ersten Sitzung.

Unverbindlich und kostenlos.

Weitere Angebote

Ich unterstütze Sie auch gerne in weiteren Bereichen